Wie man das Immunsystem stärken kann

Jeder hat schon mal von dem Immunsystem des Menschen gehört. Es ist das körpereigene Abwehrsystem für die unterschiedlichsten Krankheiten. Um Krankheiten vorzubeugen, ist die Stärkung des Immunsystems sehr wichtig. Es gibt Menschen die seit ihrer Geburt ein schwaches System haben und  sich leicht Infektionen holen. Hier liegen genetisch bedingte Gründe vor und daher ist es für diese Menschen besonders wichtig auf die Stärkung des Immunsystems zu achten. Ein weiterer sehr wichtiger Grund für ein schwaches Immunsystem ist allerdings die Lebensweise des einzelnen. Jeder kann durch sein Verhalten zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Die Gesundheit ist ein wertvoller Besitz des Menschen und nicht jedem in die Wiege gelegt. Jeder muss täglich daran arbeiten um zur Stärkung des Immunsystems beizutragen.

Gesunde Ernährung

Eine vernünftige Ernährung ist nicht das einzige Mittel, aber es steht an erster Stelle. Es sind einige Faktoren die man beachten muss wie der vernünftige Umgang mit Genussmitteln, regelmäßige Bewegung an der frischen Luft, Entspannung und Stressabbau sowie Früherkennung von Krankheiten und deren schnelle Behandlung.  Leider gibt es keine Garantie für eine immerwährende Gesundheit, denn keiner bleibt ein Leben lang von allen Gesundheitsproblemen verschont.  Jeder kann das Immunsystem natürlich stärken, denn schon ab und zu in der Natur spazieren gehen oder aber einfach einmal gar nichts tun und entspannen kostet nichts und ist besser als jede Pille.

Psychologische Faktoren des Immunsystems

Ein intaktes Familienleben welches die Lebensangst abbaut und den Menschen gelassener und optimistischer durch das Leben gehen lässt,  trägt ebenso zur Stärkung des Immunsystems bei. Auch das Umfeld ist ein wichtiger Aspekt. Zum Beispiel ist das Wohnen an einer belebten lauten Straße oder in hohen Wohnsilos ohne Bepflanzung ein Auslöser für nervöse Störungen und Grund für ein schwaches Immunsystem. Bei der Ernährung wurde in der Menschheitsgeschichte schon immer auf Genussmittel zurückgegriffen, die vollkommen überflüssig sind und eher schaden als nutzen. Ein übermäßiges Angebot an Genussmitteln wird heute in der Werbung angepriesen und kann schon bei Kindern zu dem schädlichen Konsum führen. Sicher ist nichts dagegen zu sagen, wenn man ab und zu ein Glas Wein trinkt. Jedoch muss man feststellen, dass viele Menschen zu übermäßigem Trinken neigen und schon bei Jugendlichen ab 13 Jahren das Komasaufen Mode ist. Eltern sollten das nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Was schwächt das Immunsystem?

Über das Rauchen braucht man nicht viel sagen, es ist in den vergangenen Jahren zu einer großen Nichtraucher Bewegung gekommen die über den Schaden den das Rauchen anrichtet eindringlich gewarnt hat. In allen Medien wurde berichtet und zum Glück haben viele das Rauchen aufgegeben. Zum Immunsystem stärken gehört natürlich die Ernährung. Auch hier muss man feststellen, dass die Werbung einen großen Anteil an der falschen Ernährung hat. So wird manches in der Werbung als besonders gesund gepriesen und wenn man genauer hinschaut, stellt man fest, dass die Inhaltstoffe weit entfernt von einer gesunden Ernährung sind. Die Fertigprodukte enthalten künstliche Stoffe und sind in der Regel zu fett. Frisches Gemüse, Obst, ab und zu mageres Fleisch, Fisch und Milchprodukte in der richtigen Menge schaden nicht und tragen zur Stärkung des Immunsystems bei.